Walkmütze für Dreads

Der grüne Walkstoff ist ergiebig. Gestern habe ich mir diese Kopfbedeckung aus den Resten gemacht. Die Idee kam aus dem Mode Accessoires Kurs, den ich derzeit noch in der Künstlerischen Volkshochschule Wien besuche, dort habe ich die Mütze auch angefangen. Eigentlich hätte es eine geschlossene Haube werden sollen, aber da sie länger wurde als geplant und mir die offene turbanartige Form gut gefiel und sie so super für meine hochgesteckten Dreadlocks geeignet ist, habe ich sie so gelassen.

Die Stoffstruktur entstand einerseits durch die sichtbaren Nähte der zusammengesetzten Stoffstreifen und andererseits durch unregelmäßig abgesteppte Falten. Es hat viel Spaß gemacht diese Mütze anzufertigen, vielleicht weil sie so schnell und einfach zu einem guten Ergebnis geführt hat. Ich glaube, ich brauchte das jetzt während dieser ewiglangen Mantelnäherei …


Nachtrag am 10.01.2013:
Ich konnte die Mütze heute nochmal auf meinem Fensterbrett fotografieren und habe die Fotos ausgetauscht.

Fotos: © Rubinskaja

Advertisements